Compasso

Wissenswertes zu Beeinträchtigungen

Wenn bei Ihrer Mitarbeiterin oder Ihrem Mitarbeiter nach einem Unfall oder einer Erkrankung eine bleibende Beeinträchtigung festgestellt wurde, die sich negativ auf seine Arbeitsleistung auswirkt, ist es wichtig, dass Sie sie oder ihn darauf ansprechen. Sie haben ein Recht auf Auskünfte über seine Beeinträchtigung, insofern diese seine Leistungsfähigkeit betreffen.

Personen mit einer körperlichen Beeinträchtigung
Körperliche Beeinträchtigung können Arbeitnehmende einschränken, bestimmte körperliche Arbeiten zu verrichten. Durch Arbeitsplatzanpassung und geeignete Hilfsmittel kann die Einschränkung reduziert oder (teilweise) behoben werden.

Personen mit einer psychischen Beeinträchtigung
Psychische Beeinträchtigungen können zu Schwankungen in der Arbeitsleistung führen.

Personen mit einer Sinnesbeeinträchtigung
Sinnesbeeinträchtigungen entstehen aus den bleibenden Folgen einer Hörbeeinträchtigung (Schwerhörigkeit, Gehörlosigkeit) oder einer Sehbeeinträchtigung (Sehbehinderung, Blindheit) oder aus der Kombination der beiden (Taubblindheit).
Weiterleiten