Compasso

Beruflicher Integrationspreis Ostschweiz

Der Berufliche Integrationspreis Ostschweiz zeichnet Unternehmen aus, die sich im Zusammenhang mit einer IV-unterstützten beruflichen Grundbildung in besonderer Weise für die Erstintegration von jungen Menschen in den ersten Arbeitsmarkt einsetzen, im ersten Arbeitsmarkt tätig und in der Ostschweiz ansässig sind.

Als Trägerschaft des Beruflichen Integrationspreises Ostschweiz zeichnen die Organisatoren des FORUM.INTEGRATION: dreischiibe, obvita, Profil - Arbeit & Handicap, Procap und SUVA.

Nach Interviews mit den Nominierten wählt eine Jury mit Vertretungen aus Wirtschaft, Politik und Journalismus den Preisträger. Überreicht wird ein Wanderpreis in Form eines geschliffenen Nagelfluhsteins, der nach zwei Jahren dem nächsten Preisträger weitergegeben wird.

Die Preisverleihung wird mit dem Preisträger vorbereitet und erfolgt als integraler Programmteil an der Veranstaltung des FORUM.INTEGRATION.

Auf einen Blick:
  • Nomination: Bis jeweils Mitte Oktober - kann vom Unternehmen selbst oder von Dritten vorgeschlagen werden
  • Verleihung: Alle zwei Jahre
  • Preis: Wanderpreis ist eine aus Nagelfluh gefertigte Skulptur
Weiterleiten