Compasso

3 Fragen an unser Mitglied und Sponsor Coop

Wieso hat sich Coop entschieden, Compasso als Sponsor zu unterstützen?
Coop ist aufgrund seiner vielen Mitarbeitenden oft von Arbeitsausfällen oder Leistungseinbussen betroffen. Die grundsätzliche Absicht, kranke oder verunfallte Mitarbeitende am bestehenden, angepassten oder an einem neuen Arbeitsplatz zu integrieren ist Bestandteil der Firmenkultur und findet auch in einer verbindlichen internen Zielsetzung zur Integrationsquote Niederschlag. Erfolgreiche Wiedereingliederungen sind ein Gewinn für die Betroffenen, ihr Umfeld und die Unternehmung. Im Unterschied zu Klein- und Mittelunternehmungen hat Coop die Möglichkeit eine Anzahl von Fachspezialisten zu beschäftigen. Für alle Arbeitgeber, welche diese Möglichkeit nicht haben, beteiligt sich Coop als Sponsor von Compasso im Sinne eines nachhaltigen gesellschaftlichen Engagements. Zudem bietet Compasso auch für Coop einen Mehrwert.

Wieso ist das Thema berufliche Integration bei Coop wichtig?
Arbeitsversuche von noch nicht voll leistungsfähigen Mitarbeitenden zu organisieren ist ein versicherungstechnisch aufwändiger Prozess, in welchem man auch in psychologischer Hinsicht viel Vorarbeit bei Kollegen und Vorgesetzten leistet und bei welchem man vor allem die Betroffenen selbst natürlich intensiv begleitet. Die Beratung und das Coaching der Betroffenen, der Vorgesetzten und der Kollegen sowie die Koordination mit den Unfall- und Krankentaggeldversicherern und dem privaten Netzwerk der Mitarbeitenden hat in den letzten Jahren bei Coop in vielen Fällen zu guten Erfolgen geführt. Unsere langjährige professionelle Erfahrung geben wir bei Compasso andern weiter.

Welche gemeinsamen Ziele verfolgen Compasso und Coop?
Coop war von Anfang an aktiv am Projekt Concerto beteiligt, welches zum Ziel hatte, die Integrationsabläufe bei den verschiedenen kantonalen IV Stellen einander anzugleichen, damit für national tätige Arbeitgeber wie Coop gleiche Prozesse bei der Zusammenarbeit mit den Behörden sichergestellt sind. Als das Projekt Concerto in den Verein Compasso überging, war es für Coop keine Frage, Mitglied von Compasso zu werden und eine massgebliche finanzielle Unterstützung zu leisten, da sich Coop in ihren Anliegen für professionelle, einheitliche Integrationsprozesse hier unterstützt fühlt und bei Compasso auch auf andere Arbeitgeber mit den gleichen Bedürfnissen trifft.

(06.08.2016)

Weiterleiten