Compasso

Ausschreibung: Basler Preis für sozialen Zusammenhalt

Zum ersten Mal wird dieses Jahr der Basler Preis für sozialen Zusammenhalt vergeben. Er ersetzt den bisherigen Basler Preis für Integration. Die Trägerschaft reagiert damit auf die gesellschaftlichen Entwicklungen: ausgezeichnet werden sollen Initiativen, die den sozialen Zusammenhalt fördern.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Basler Preis für Integration macht die Trägerschaft bestehend aus der Christoph Merian Stiftung, der Novartis, der Evangelisch-reformierten sowie der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Stadt auf den städtischen Wandel und die Veränderungen im Zusammenleben unterschiedlicher Menschen aufmerksam. Sie verleiht erstmals den Basler Preis für sozialen Zusammenhalt: ausgezeichnet werden sollen Engagements verschiedener Organisationen und Personen, die sich im täglichen Leben für ein besseres und friedliches Zusammenleben einsetzen.

Für den Preis in Frage kommen Projekte, die einen Beitrag leisten, dass Menschen in ein soziales Netz eingebunden sind, sich zugehörig fühlen und das Miteinander und die Teilhabe aller stärken. Dies können auch Begegnungen zwischen unterschiedlichen Gruppen, Nationen, Generationen, Schichten und Weltanschauungen sein.

Der Preis ist mit CHF 15'000 dotiert. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 30. August 2018 im Tabourettli, Theater Fauteuil statt.

Ab sofort werden Bewerbungen für den Basler Preis für sozialen Zusammenhalt entgegen genommen. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018.
(16.04.2018)

Weiterleiten