Compasso

Rückblick Compasso Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins Compasso fand am 24. Mai 2018 beim Compasso Mitglied der Band-Genossenschaft in Bern statt. Der Verein schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück und zählt nun bereits 81 Mitglieder. Neben der ordentlichen Mitgliederversammlung gewährte die Band-Genossenschaft den Teilnehmenden einen spannenden Einblick in ihre Ausbildungs- und Arbeitsplätze.

Mehr als 80 Mitglieder aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor engagieren sich bei Compasso
Im Rahmen der Mitgliederversammlung konnte Compasso den Zugang neuer Mitglieder vermelden und sein Netzwerk stärken. Innert Jahresfrist steigerte der Verein seine Mitgliederzahl von 68 auf 81. Damit engagieren sich Arbeitgeber von über 360‘000 Mitarbeitenden in der Schweiz bei Compasso. Mit dem SECO und der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK konnten weitere Systempartner als Mitglieder gewonnen werden. Zudem haben die Mitglieder von Compasso Ciro Papini, als Vertreter von Inclusion Handicap, in den Vorstand gewählt. Der Verein ist dank Sponsoren- und Mitgliedschaftsbeiträgen sowie Zuwendungen von Stiftungen finanziell solide unterwegs.

Martin Kaiser, Präsident von Compasso, präsentierte zudem die Schwerpunkte und Ziele, die sich der Verein für dieses Jahr gesetzt hat. Ein Fokus liegt auch dieses Jahr wieder auf der Koordination zwischen Arbeitgebern und Systempartnern sowie der weiteren Bekanntmachung des ressourcenorientierte Eingliederungsprofils REP. Das Hauptaugenmerk im 2018 liegt auf der Optimierung der erstmaligen beruflichen Eingliederung von beeinträchtigten Jugendlichen.

Erstmalige berufliche Eingliederung – der Beitrag der Band-Genossenschaft
Die erstmalige berufliche Eingliederung stand auch im Zentrum der Mitgliederversammlung von Compasso. Die diesjährige Gastgeberin, die Band-Genossenschaft, bietet neben geschützten Arbeitsplätzen auch Ausbildungsplätze in den eigenen Lehrwerkstätten für beeinträchtigte Personen an. Das Ziel dieser Ausbildung ist immer die berufliche Eingliederung in den 1. Arbeitsmarkt. Zudem arbeitet die Band-Genossenschaft seit 5 Jahren erfolgreich mit der Genossenschaft Migros Aare zusammen. „Durch diese erfolgreiche Partnerschaft bieten wir Lernenden mit einer Leistungseinschränkung die Möglichkeit eine Detailhandels-Ausbildung im 1. Arbeitsmarkt zu absolvieren.“, erklärt, Meinrad Ender, Direktor der Band-Genossenschaft. Im Rahmen der Mitgliederversammlung hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit die Lehrwerkstätte der Band-Genossenschaft zu besichtigen und sich mit Lernenden auszutauschen.
(01.06.2018)
Weiterleiten