Compasso

Kanton Luzern optimiert die Arbeitsintegration

Stellensuchende mit gesundheitlichen Einschränkungen oder schwierigen Belastungssituationen finden weniger gut Zugang zum Arbeitsmarkt. Die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren RAV, die Invalidenversicherung und die Sozialhilfe im Kanton Luzern arbeiten künftig enger zusammen, um von Arbeitslosigkeit betroffene Personen schneller und nachhaltiger in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Zukünftig ist es möglich, dass diejenige Institution, welche für die vorliegende Problematik über die besten Kompetenzen verfügt, die Fallführung sicherstellt – unabhängig vom Leistungsanspruch.
(29.10.2018)
Weiterleiten