Compasso

Daniel Roscher, Mitglied der Suva-Geschäftsleitung, Leiter des Departements Versicherungsleistungen und Rehabilitation

Die Wiedereingliederung von Verunfallten ist ein Schlüsselanliegen der Suva. Mit dem Case Management werden Schwerstverunfallte bei der Rehabilitation und der beruflichen Wiedereingliederung betreut und begleitet. Denn die Aussicht einer raschen Rückkehr an die Arbeit fördert nachweislich auch den Heilungsverlauf.
Um Unternehmen dabei zu unterstützen, geeignete Arbeitsplätze bereitzustellen für jene Verunfallte, die keinen Anspruch auf eine berufliche Massnahme der Invalidenversicherung (IV) haben, lancierte die Suva 2016 das Programm «Anreize für betriebliche Wiedereingliederungen».
Von einer schnellen Rückkehr an die Arbeit profitieren alle: Dem Verunfallten geht es rasch besser, wenn er schrittweise ins Berufsleben zurückkehrt. Die Suva kann ihre Taggeldkosten senken. Bei den Arbeitgebern führen eingesparte Unfallkosten zu tieferen Prämien, da die Suva ihre Einsparungen stets an ihre Versicherten zurückgibt.

Transmettre