Compasso

«Supported Employment» der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich

Das Modell "Supported Employment" wurde in den USA entwickelt und besteht – im Gegensatz zum bisherigen Ansatz in der Schweiz – in der direkten Vermittlung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung in den ersten Arbeitsmarkt. Ein Job Coach hilft dabei, eine neue Stelle zu finden und diese zu behalten. Er oder sie ist auch Ansprechperson für Arbeitgebende und steht jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

"Supported Employment" arbeitet mit Arbeitgebern aus dem Grossraum Zürich zusammen. Für Arbeitgeber aus anderen Regionen sind Job Coaches und Institutionen, die ähnliche Angebote anbieten, über den Verein Supported Employment Schweiz erreichbar.
Weitere Informationen lesen Sie im folgenden Praxisbeispiel:
Emilienheim
Weiterleiten