Compasso

Thuner Sozialstern

Der Sozialstern hat bereits eine lange Tradition in Thun. Dort wurde im Jahr 1997 erstmals von der BFK (Berufliche Förderung & Klärung) einen Preis für Betriebe des westlichen Berner Oberlandes ausgesetzt, die sich speziell für die Eingliederung von Menschen mit einer psychischen Behinderung engagieren. Seit dem wurde jedes Jahr ein privates Unternehmen mit diesem motivierendem Preis ausgezeichnet, um ihre sozialen Bemühungen öffentlich zu anerkennen.

Die Auszeichnung «Thuner Sozialstern» umfasst eine Urkunde, ein Label, einen Wanderpreis und eine durch Sponsoren gestiftete Preissumme von Fr. 8'000. Dieses Preisgeld ist zweckgebunden und dient der weiterhin erfolgreichen Eingliederung von Menschen mit einer psychischen Behinderung in den Arbeitsmarkt.

Im Laufe des Frühjahres können sich Unternehmen entweder selbst oder von Dritten für den Sozial-Stern nominiert werden. Eine unabhängige Jury, die sich aus verschieden Bereichen zusammensetzt (Wirtschaft, Politik und Sozialer Bereich), wählt den Gewinner aus.

Auf einen Blick:
  • Nomination: Im Laufe des Frühjahrs – kann vom Unternehmen selbst oder von Dritten vorgeschlagen werden.
  • Verleihung: Jeweils im Herbst an einem feierlichen Anlass
  • Preisgeld: CHF 8‘000
Weiterleiten